Neues von fingerdrauf:

Neues von fingerdrauf:

Ich will ein Krieger III sein wollen möchten:

Mein derzeitiger Lieblings-Spruch kommt von meiner Yoga-Lehrerin, die mit der Ausführung einer relativ anspruchsvollen Yoga-Übung – dem sog. Krieger III –  unzufrieden war:

„Man muß diese Übung schon auch machen wollen möchten!“

Versuchter Krieger III (Yoga-Übung)
Versuchter Krieger III (Yoga-Übung)
Was hat eigentlich ein Krieger im Yoga zu suchen?

Yoga ist doch eigentlich eine friedvolle und also gewaltfreie Form der Selbstfindung. Was also hat ein Kriegrer hier zu suchen und warum wird eine Yoga-Übung nach einem Krieger benannt?

Die Krieger-Übung wurde nach dem der Legende nach furchteinflößenden indischen Gott Shiva (Virabhadra) aus der indischen Mythologie benannt. Er verkörpert die wilde Kraft eines Kriegers, und so soll diese Yoga-Übung besonders förderlich für Stärke, Stabilität und Konzentration sein.

Laut Yogalehre bezieht sich das Kriegerische dieser Übung auf den „spirituellen Kampf” der in uns allen lebt. Der Krieger helfe uns dabei Avidya (Unwissenheit und Ignoranz) zu bekämpfen, was als die Ursache allen Leidens auf der Welt angesehen wird.

Die Leser von fingerdrauf können also aufatmen: Ich habe nicht vor, ein Krieger zu werden, sondern höchstens das „Kriegerische“ in mir zu bekriegen.

Das ist der Krieger III

Der Krieger ist eine herausfordernde Übung (Asana), die dem Körper einiges an Stärke und Stabilität abverlangt. Es gibt drei Variationen (Krieger I-III): Während Krieger I und II für Anfänger geeignet sind, richtet sich der Krieger III eher an fortgeschrittene Yogis und Yoginis.


Gefunden auf ASANAYOGA.DE

Da der Krieger III  vom Bewegungsablauf her so anspruchsvoll ist, wird durch ihn die Ganzkörperkoordination verbessert. So hilft diese Übung zugleich auch schwierige Lebensphasen mit Stärke, Kraft und der nötigen Ruhe zu bewältigen.

Um den Krieger III richtig ausüben zu können, spielt aber nicht zuletzt der Wille eine enstscheidende Rolle. Und so ist die anfangs erwähnte Ansage meiner Yoga-Lehrerin denn auch durchaus angebracht: „Man muß diese Übung schon auch machen wollen möchten!“

————————————————————————————

Berliner Koffer Happy End:

HURRA, mein Koffer der ist wieder da!

Nach 13 Tagen warten auf das Fluggepäck habe ich nun endlich wieder meinen Koffer zurück (Heimlieferung),  der seit dem 31. März (Tag von Sturmtief Niklas) auf dem Flughafen Berlin-Tegel verschollen war:

Koffer zurück Koffer Happy End
Koffer zurück Koffer Happy End

Mein Koffer hat die Odyssee schadlos überstanden, und auch den (im RBB-Beitrag erwähnten)  „Fleischwaren“ im Koffer geht es nach zwei Wochen noch erstaunlich gut:

Koffer_zurück3

Ich werde die Maultaschen als kleines Dankeschön  für’s Koffer-Chaos an das zuständige „Baggage Service Center“ am Flughafen Berlin-Tegel schicken – und zwar mit der DHL, dann wird die Fleischware voraussichtlich noch zwei weitere Wochen unterwegs sein, ehe sie ihr Ziel erreicht. Mahlzeit Tegel (TXL)  🙂

HAPPY END !

 

———————————————————————————–

Ich habe noch immer keinen Koffer in Berlin!

+++ Koffer-Chaos in Berlin-Tegel wird zum Politikum – fingerdrauf erneut im Interview in der RBB-Abendschau +++

http://www.rbb-online.de/…/20150410…/koffer-chaos-tegel.html

Interview von fingerdrauf in der RBB-Abendschau
Interview von fingerdrauf in der RBB-Abendschau

 Auch an Tag 13 nach meiner Flugreise am Tag von Orkan Niklas bleibt mein Koffer spurlos verschwunden. Die RBB-Abendschau hat nachgehakt und die Hintergünde recherchiert, die für dieses
Planungs-Chaos mit verantwortlich sind.

Zum RBB-Beitrag von Susanne Papawassiliu geht’s HIER:

http://www.rbb-online.de/…/20150410…/koffer-chaos-tegel.html

————————————————————————————

“Noch hunderte Koffer in Tegel” – fingerdrauf in der RBB-Abendschau:

Der RBB-Beitrag “Noch hunderte Koffer in Tegel” mit fingerdrauf-Protagonisten Christian Finger:

Rollfeld Berlin Tegel mit Koffern von Sturm Niklas

Di 07.04.2015 | 19:30 | Abendschau (Beitrag von Viktoria Kleber)

HIER geht’s zum Beitrag vom RBB:

http://www.rbb-online.de/abendschau/archiv/20150407_1930/koffer_tegel.html

RBB Abendschau Interview "Noch hunderte Koffer in Berlin Tegel"
RBB Abendschau Interview „Noch hunderte Koffer in Berlin Tegel“

 

Rund eine Woche nach dem Sturmtief “Niklas” lagern am Flughafen Berlin-Tegel noch hunderte Gepäckstücke, die bislang nicht an ihre Besitzer weitergeleitet wurden. Während des Sturms konnten Flugzeuge aus Sicherheitsgründen nicht be- oder entladen werden. Dadurch blieben die Koffer entweder in Tegel oder wurden in der Maschine an einen anderen Ort transportiert.

Inzwischen konnten rund zwei Drittel der ursprünglich 8.000 Gepäckstücke zurückgegeben werden, teilte die Flughafengesellschaft dem rbb mit. Die Flughafengesellschaft will nun mit dem zuständigen Unternehmen GlobeGround Berlin sprechen, warum das Weiterleiten so lange dauert.

 

————————————————————————————–

 

Gemma Hayes LIVE Concert in Berlin – visited by fingerdrauf:

 

————————————————————————————–

 Mein Tag auf der Leipziger Buchmesse 2015:

Leipziger Buchmesse 2015

fingerdrauf-Streifzug über die Leipziger Buchmesse – ein Bericht:

Die Leipziger Buchmesse ist DIE Publikumsmesse rund ums Buch. Vier Tage lang treffen hier im Frühjahr Autoren und Leser an Verlagsständen und Lesebühnen aufeinander. „Für das Wort und für die Freiheit“  lautet das Motto 2015. Da bin ich aber mal gespannt.

Für einen gelernten Buchhändler und Magister der Literaturwissenschaftler sollte die Leipziger Buchmesse eine Art Heimspiel sein. Doch auch für mich gibt es hier einige erstaunliche und neue Dinge zu entdecken:

http://fingerdrauf.com/mein-tag-auf-der-leipziger-buchmesse-2015/

 

————————————————————————————–

 

Verrückt nach Rohkost – isst das noch gesund?

Zu Gast bei fingerdrauf: Ernährungsberater Mr. „Raw-Maniac“:

 

————————————————————————————–

Frühlingsgefühle reloaded (ACHTUNG: Nichts für Allergiker!):